Was ist Green Yoga Wiesloch?

Yoga

Hierzulande ist fast ausschließlich der Hatha-Yoga bekannt, der auf Körperarbeit basiert. Alle Yoga-Stile, die mit dem Körper als Übungs-Grundlage arbeiten, sind zu allererst einmal: Hatha-Yoga. Sie regulieren die Energien im Körper und stellen im Idealfall ein Gleichgewicht her. Die Gesundheit ist in Balance, der Körper im Lot. Unsere Ziele sind dabei meist: Entspannung zu finden, körperlich wie geistig. Aber es geht noch tiefer: Yoga bedeutet "verbinden", sich rück-verbinden, anbinden an. Unser Wort "Joch", mit dem z.B. Ochsen früher zusammen gebunden wurden, kommt von dieser Wortwurzel. Manchmal wird Yoga auch mit "Einssein" übersetzt.

Yoga ist sowohl die Übung, wie auch der Zustand und das Ziel.

 

Die Nicht-körperlichen Stile

Nur wenige wissen, dass es Yogastile gibt, die sich nicht auf den Körper als Übungs-Objekt beziehen.

Karma-Yoga ist das ethisch richtige, achtsame Handeln.


Bakthi-Yoga ist die mitfühlende, hingebungsvolle Liebe an das allem zu Grunde liegende große Geheimnis - das Leben(dige) selbst.

 

Jnana-Yoga ist das geistige Durchdringen dessen, was allem zu Grunde liegt - und damit: Das Verstehen der tieferen Zusammenhänge in unserem Lebensumfeld.

 

Green Yoga

bringt die Gesamtheit der Yoga-Stile, also auch der Nicht-Körperlichen, mit dem Wissen über den bedenklichen Zustand unseres Planeten zusammen.

 

Green Yoga vereint das Yoga-Wissen mit dem Ansatz der Tiefenökologie, um auf positive Weise ins bewusste Handeln zu kommen.

Green Yoga Wiesloch

bezieht sich insbesondere auf die Vernetzung ökologisch bewussten Lebens und Handelns in Wiesloch und der weiteren Umgebung.