Unser "LandHAUS"-Wildbienen-Projekt

Mauerbienen-Yoga ;-)

10.10.18

Insekten in Not - alle in Not

Seit 1982 haben wir bis zu 80% unserer Insekten-Population verloren. Die Ursache dafür liegt wohl vor allem in der intensiven Landwirtschaft begründet. Und weil mit ihnen die Futtertiere für Vögel und Fledermäuse fehlen, gehen auch deren Zahlen immer weiter zurück. Außerdem sind unsere über 500 mitteleuropäischen Wildbienenarten wichtig für die Bestäubung all unserer Pflanzen - von den Obstbäumen und sonstigen Kulturpflanzen, bis hin zu vielen Wildblumen.

Viele Menschen haben davon bereits gehört, und die sogenannten "Bienen-Hotels" werden deshalb inzwischen auch in den Discountern angeboten und gerne gekauft. Leider sind diese billigen "Möchtegern-Nisthilfen" sehr häufig  nutzlose Ware und rausgeworfenes Geld - mehr hübsche Deko als wirkliche Hilfe für die Tiere.

Hübsch aber leider nutzlos!        -->>

Rechts seht ihr ein solches sinnloses Insektenhotel. Tausend mal kopiert, ist es DAS Insektenhotel, das wir alle kennen. Warum es für den Insektenschutz nicht nur völlig ungeeignet sondern sogar schädlich sein kann, wird hier von Werner David unter dem Begriff "Kollektion des Schreckens" sehr anschaulich und ausführlich erklärt:


Insektenschutz vor unserer Tür

Also was tun? Nach eingehender Recherche im Internet bauen wir nun unser eigenes Bienenhaus im Hof. Wichtig sind dabei ein sonniger, regengeschützter Platz und sinnvolle, hochwertige Nisthilfen-Elemente. Außerdem brauchen die Tiere geeignete Futterpflanzen in der direkten Umgebung. Unten seht ihr den Anfang unseres Projektes. Wollt ihr mitmachen?

 

Das "Insektenhaus" steht in unserem "Hofgarten"-Biotop in Balzfeld

Oben: Einige Niströhren, vor allem die Kleinen, wurden bereits angenommen.

Weiterführende Informationen findet ihr über diese Links:

  • Bienensteine aus gebranntem Ton (siehe rechts) und "Ohrwurm-Nistmützen" stellen wir in unserer kleinen Keramikwerkstatt inzwischen selbst her. Bei Interesse organisieren wir gerne ein gemeinsames Nisthilfen-Töpfern! Meldet Euch doch einfach bei uns - zusammen macht das Töpfern viel mehr Freude...

  • Unser nächster Töpfer-Nachmittag findet am Samstag, 18. Mai 2019, von 15 - 17 Uhr in Dielheim-Balzfeld im "Landhaus" statt!

    Weitere Infos zum Töpfernachmittag:
    www.keramik-im-landhaus.de/naturschutz-keramik/

    Unser Töpfer-Nachmittag auf "wechange.de"
  • Auf Anfrage verkaufen wir auch Bienensteine.
    Mehr Infos

  • Möglichkeiten Wildbienen zu fördern und zu beobachten gibt es auf kleinstem Raum - sogar auf einem Stadtbalkon. Dazu der liebenswerte 6 Min.-Youtube-Film "Von Wildstauden und Wildbienen" mit dem Biologen Werner David.